LEBENSLAUF

UNIV.-DOZ. MAG.DR. CHRISTINE MARIA JASCH

English Version

 

Persönliche Daten

Univ.-Doz. Mag. Dr. Christine Maria JASCH
geboren am 7. November 1960
österreichische Staatsbürgerin
E-mail-Adresse: jasch.christine@ioew.at
http://www.ioew.at

Ausbildung:

Fremdsprachen:

(Note 1 bis 5, 5 = sehr gut)
Sprache
Lesen
Sprechen
Schreiben
Deutsch
5
5
5
Englisch
5
5

5

Spanisch
4
3
1
Französisch
4
4
2
Italienisch
3
3
1

Berufliche Tätigkeit:

  • 1982 - 1989 Hausverwaltung

  •  
  • 10/1984 - 03/1985 Revisionsassistentin in der Wr. Treuhand- und Vermögensberatungs- GmbH, Dr. Wolfgang Houska

  •  
  • 04/1985 - 05/1985 Japanaufenthalt als Dolmetsch und Übersetzerin für Deutsch - Englisch

  •  
  • 10/1985 - 06/1989 Revisionsassistentin und Prüfungsleiterin bei der Dynama Treuhand, Dr. Peter Schilling

  •  
  • seit Feber 1989 Leiterin des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) in Wien

  •  
  • seit Mai 1989 selbständige Steuerberaterin

  •  
  • seit Dezember 1995 Leitende Umweltgutachterin der ETA GmbH nach dem UGStVG für die EMAS-Verordnung für Umweltmanagement und Auditing und ISO 14001

  •  
  • 8/1995 - 6/1996 Geschäftsführerin der ETA Umweltmanagement und Technologiebewertung GmbH

  •  
  • 7/1996 - 8/1997 Prokuristin der ETA Umweltmanagement und Technologiebewertung GmbH

  • seit Oktober 2005 Expertin für das Datenaudit nach § 7 Emissionszertifikategesetz für den TÜV Österreich

  • Von April 2008 bis Juni 2013 Aufsichtsratmitglied der oekostrom AG

  • Seit September 2011 leitet sie die Begutachtung von Nachhaltigkeitsberichten und Zertifizierung von Umweltmanagementsystemen für Ernst & Young, Climate Change and Sustainability Services, Wien

  • seit 2009 Begutachung von Nachhaltigkeitsberichten nach GRI und ISO 14001 für die SGS, International Certification Service AG, Schweiz
  • Weitere Tätigkeiten:

  • 1990-1992 Betreuung des Forschungsprojektes Die Ökobilanz als Entscheidungshilfe für Umweltabgaben“ am Institut für Revisions Treuhand- und Rechnungswesen, Uni Graz

  • seit 11/1990 Mitglied des Fachsenates für Steuerrecht des Instituts für Betriebswirtschaft, Steuerrecht und Organisation der Kammer der Wirtschaftstreuhänder
     
  • 11/1990 - 12/1994 Leitung der Arbeitsgruppe„Umweltabgaben“ im Fachsenat für Steuerrecht der Kammer der Wirtschaftstreuhänder

  • 1/1992 - 7/1995 Vorbereitung und Projektleitung des EUREKA-Projektes „Prepare“ gemeinsam mit Prof. Hans Schnitzer, TU Graz

  • seit 1992 Vorstandsmitglied des Forums österreichischer Wissenschaftler für den Umweltschutz

  • 10/1992 - 4/1993 Delegierte Österreichs in die EFTA-Arbeitsgruppe „Umwelt“ (EFTA Environment Group: EFTA Experts on Economic and Fiscal Instruments)

  • seit 5/1993 Mitglied im Anlagenausschuß des Aktienfonds Ökovision der Öko Renta AG, Hilden

  • seit 9/1993 Stellvertretende Vorsitzende des Fachnormenausschuß 226, „Instrumente für das Umweltmanagement“ des Österreichischen Normungsinstitutes

  • seit 10/1993 Österreichische Delegierte in den ISO/TC 207 Normungsausschuß „Environmental Management“, Unterkommitees 1, 2 u. 4
  •  
  • seit 3/1994 Österreichische Delegierte der Internationalen Handelskammer (ICC International Chamber of Commerce), Paris

  • seit 4/1994 Delegierte der Kammer der Wirtschaftstreuhänder in die Environmental Task Force der „Fédération des Experts Comptables Européens“ (FEE), Brüssel

  • seit 10/1994 Vorsitzende des Arbeitskreises 1 „Umweltmanagementsysteme und ihre Auditierung“ des FNA 226 des Österreichischen Normungsinstitutes

  • 11/1994 - 6/1998 Stellvertretende Vorsitzende des Unterausschusses "Umweltbetriebsprüfung und Umweltgutachten" der Kammer der Wirtschaftstreuhänder
  •  
  • seit 2/1995 Ehrenmitglied der Universität Dundee, Department of Accountancy & Business Finance, Großbritannien

  • seit 5/1995 Leitung des Ausschusses für Umweltfragen und nachhaltige Entwicklung der Kammer der Wirtschaftstreuhänder Wien
     
  • 5/1995 - 5/1997 Vorstandsvorsitzende und Gründungsmitglied des Österreichischen Instituts diplomierter Umweltgutachter, -auditoren und -berater

  • 6/95 Registriert als Principal Environmental Auditor bei der Environmental Auditor Registration Association, EARA, UK

  • 11/99 Leitung der jährlichen Prämierung des besten österreichischen Umwelt- und Nachhaltigkeitsberichts, AERA/ASRA, Austrian Environmental and Sustainability Reporting Award, vergeben von der Kammer der Wirtschaftstreuhänder, Wien
     
  • 7/1995 - 3/1996 Fachbereichsleitung für Umweltmanagement, Umweltbetriebsprüfung und -begutachtung am Vorbereitungslehrgang der Kepler Universität Linz zur EMAS-Verordnung

  • seit 11/99 Leitung der jährlichen Prämierung des besten österr. Umweltberichts, AERA, Austrian Environmental Reporting Award, vergeben von der Kammer der Wirtschaftstreuhänder, Wien. Die Sieger nehmen in Brüssel am European Environmental Reporting Award teil

  • 3/2000 Mitglied im Expert Evaluation Panel der Europäischen Kommission, DG XII für Global Change, Climate and Biodiversity, Schwerpunkt „Socio-economic Aspects of Sustainable Development“ im Rahmenprogramm Energie, Umwelt und Nachhaltige Entwicklung

  • 2000–2006 Mitglied in der Environmental Management Accounting (EMA) Expert Working Group der UN Division for Sustainable Development (UN DSD) www.un.org/esa/sustdev/estema1.htm

  • 5/2001– 12/2005 Mitglied im Anlagenbeirat des TFI Eco Global Fund (TFI Eco) der AMIS Asset Management Investment Services AG, Wien

  • 2004–2008 Mitglied im „Forum nachhaltiges Österreich“, Expertenpanel zu Umsetzung der österreichischen Strategie für nachhaltige Entwicklung

  • 2004 Mitglied im Steering Comittee des Environmental Management Accounting Networks

  • 2006 Mitglied im Umweltbeirat des WWF ESPA Stock Umwelt und Climate des WWF und der Erste Sparinvest, seit 10/2007 Leitung des Beirats

  • seit 2009 UNIDO Toolkit, Integration von EMA mit Cleaner Production und EMS, Schulung der Cleaner Production Centres und von Unternehmen, u.a. in Honduras, Ägypten, Tunesien, Marocco, Mexico

  • seit 4/2010 Leitung der ÖGUT Jury zur Nachhaltigkeitszertifizierung der betrieblichen Vorsorgekassen und Pensionskassen

    Für die vielfältigen Forschungsprojekte im Bereich Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement siehe www.ioew.at
    unter Projekte
  • Lehrverpflichtungen

     

    Publikationen und Vorträge

    Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge im In- und Ausland zu den Themenkreisen:

    Betriebliche Ökobilanzen und Umweltcontrolling, Umwelt- und Nachhaltigkeitsrechnungswesen, -kosten und -materialstromrechnung und Umweltinformationssysteme, Umweltbewusste Unternehmensführung, Umweltökonomie, Ökologische Produktgestaltung und -bewertung, Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagementsysteme, -auditing und -berichterstattung, Normung im Bereich Umweltmanagement und CSR, Umweltabgaben und Ökosteuern, Umwelt- und Nachhaltigkeitskennzahlen und Nachhaltigkeitsberichte, ökonomische Instrumente, ethisches Investment.


    Die Publikationen liegen überwiegend in deutsch, aber auch englisch, spanisch und japanisch und anderen Sprachen vor.

     

    << TätigkeitsfeldIÖW-Startseite >>